Divers

Atemschutzleistungsprüfungen erfolgreich absolviert!

Am Samstag, dem 6. und Sonntag, dem 7. Oktober 2018 fanden die Atemschutzleistungsprüfungen in Silber und Gold am Gelände des Ktn. Landesfeuerwehrverbandes statt. Zwei Trupps der FF Hermagor konnte diese mit Bravour meistern!

 

Der Atemschutzausbildung der Feuerwehrmitglieder kommt im Rahmen der Feuerwehrausbildung ein besonderer Stellenwert zu. Es geht dabei um den Schutz und um die Sicherheit unserer Einsatzkräfte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben im Dienst am Nächsten. Ziel und Zweck der Atemschutzleistungsprüfung ist es, die bei den Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule und bei der laufenden Ausbildung in der Ortsfeuerwehr im Bereich des Atemschutzes erworbenen Kenntnisse zu perfektionieren. Die Atemschutzleistungsprüfung ist als zusätzliche Atemschutzausbildung anzusehen und soll mithelfen, die im Einsatz gestellten Aufgaben sicherer, besser und vor allem unfallfrei zu erfüllen.

 

Atemschutzleistungsprüfung Silber

Am Samstag, dem 6. Oktober stellte sich ein gemischter Trupp, bestehend aus Kameraden der Feuerwehren Hermagor (Eder Richard), Radnig (Umfahrer Christian – Legionär bei der FF Hermagor) und Kirchbach (Wastl Roman), der Herausforderung der ATS-Leistungsprüfung in SILBER. Der Trupp konnte die Prüfung mit Bravour bestehen.

 

Atemschutzleistungsprüfung Gold

Am Sonntag, dem 7. Oktober 2018 wurde beim Kärntner Landesfeuerwehrverband die Atemschutzleistungsprüfung in GOLD durchgeführt. Die Feuerwehr Hermagor war mit einem Trupp, bestehend aus Baumgartner Stefan, Pettauer Patrick und Jank Lukas bei dieser durchaus anspruchsvollen Leistungsprüfung vertreten. Der Trupp konnte mit einer starken Leistung überzeugen und somit die „Königsdisziplin“, die Atemschutzleistungsprüfung in GOLD, positiv absolvieren und die goldenen Abzeichen in Empfang nehmen!

 

Die Kameradschaft gratuliert zu diesen tollen Leistungen!!!!

© 2017- Freiwillige Feuerwehr Hermagor, Gösseringlände 8, A-9620 Hermagor; Mail: feuerwehr.hermagor@aon.at , Kommandant: 0676/84649012 , Presse-Tel: 0676/84649017 Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt ! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht ! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte an unseren Webmaster.

Search