Einsatzberichte der Freiwilligen Feuerwehr Hermagor

Hochwasser und Überschwemmungen im Gemeindegebiet

Zu mehreren technischen Einsätzen wurde die FF Hermagor am 1. und 2. Feber in das Gemeindegebiet von Hermagor alarmiert.

 

Auf Grund des Schneefalles mit späterem Starkregen kam es im gesamten Gemeindegebiet der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See zu zahlreichen Einsätzen für die FF Hermagor und auch vielen weiteren Feuerwehren der Gemeinde durch Überschwemmungen.

Die Hauptaufgaben bestanden darin, die Wasserablaufschächte im Stadtgebiet vom Schnee zu befreien, dass der Starkregen abrinnen konnte. Dies wurde im Stadtgebiet von der FF Hermagor, der FF Möschach, der FF Mitschig, der FF Radnig und der FF Kühweg übernommen. Auf Grund der rechtzeitigen Alarmierung durch den, durch die Gemeinde einberufenen, Krisenstab konnten gröbere Überschwemmungen bzw. das Eindringen der Wassermassen in die Keller Großteils verhindert werden. Auch Sandsäcke wurden an diverse Häuser verteilt bzw. auch einige Keller ausgepumpt…

Am 1. Feber um 19.35 Uhr kam es auch zu einem Verkehrsunfall auf der B111 – Höhe Khünburg. Hier überschlug sich ein PKW aus unbekannter Ursache und blieb neben der Bundesstraße auf dem Dach liegen.

Auch wurde eine Fahrzeugbergung im Bereich Dellach / Mellweg am 2. Feber gegen 11.00 Uhr abgearbeitet.

Neben den eigens abzuarbeitenden Einsätzen in unserem Gemeindegebiet wurden wir auch zur Unterstützung der Feuerwehren in die Ortschaften Egg, Dellach und Kameritsch gerufen.

© 2017- Freiwillige Feuerwehr Hermagor, Gösseringlände 8, A-9620 Hermagor; Mail: feuerwehr.hermagor@aon.at , Kommandant: 0676/84649012 , Presse-Tel: 0676/84649017 Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt ! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht ! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte an unseren Webmaster.

Search