Einsatzberichte der Freiwilligen Feuerwehr Hermagor

Lösungsmittelgeruch in Wohnhaus

Die Feuerwehr Hermagor wurde am 29. Dezember um 19.38 Uhr zu einem technischen Einsatz – undefinierter Geruch in einem Einfamilienhaus – nach Obervellach alarmiert.

Von den Hausbesitzern eines Anwesens in Obervellach wurde die FF Hermagor am 29.12.2020 alarmiert, weil während der heftigen Schneefälle plötzlich ein starker Lösungsmittelgeruch im Bereich der Sanitärräume aufgetreten ist.

Mit dem Explosimeter hat die Feuerwehr leicht erhöhte Werte für den Parameter CO2 im WC und zeitweise in abgeschwächter Form in angrenzenden Räumen gemessen. Zur telefonischen Abklärung wurde im Wege der LAWZ zwischen dem Einsatzleiter der Feuerwehr und dem Bereitschaftsdiensthabender für den Bereich Chemie- und Ölalarme Kontakt aufgenommen. Mögliche Quellen für ein austretendes Lösungsmittel wurden systematisch überprüft, alle hausinternen infrage kommenden Stoffe wie Reiniger, Frostschutzmittel, Farben, Lacke und dergleichen wurden entfernt. Externe Quellen waren nicht erkennbar.

Nachdem trotz Entfernen möglicher Quellen und Durchlüften der betroffenen Räume erneut der charakteristische Geruch aufgetreten ist, haben die Besitzer die Nacht nicht in ihrem Haus verbracht und alles durchgelüftet. Am nächsten Tag nach dem Schließen der Fenster war bald wieder Geruch feststellbar und ein leicht erhöhter CO2-Wert messbar. Auch das Abwassersystem wurde vom Abwasserverband überprüft.

Am nächsten Tag erfolgte eine gemeinsame Besichtigung mit den Besitzern, der Feuerwehr und dem BDH-CH. Der charakteristische Geruch nach Lösungsmittel wurde von den Beteiligten im WC deutlich wahrgenommen. Dort war auch wieder ein leicht erhöhter CO2-Wert messbar.

Die Ursache konnte nicht festgestellt werden, aber durch die Messergebnisse ist eine Brand- und Explosionsgefahr nach menschlichem Ermessen auszuschließen. Den Besitzern wurde empfohlen, in kurzen Abständen Stoßlüftungen durchzuführen und im Falle einer Verstärkung oder Ausbreitung der Geruchswahrnehmung erneut Rücksprache mit der Feuerwehr und dem BDH-CH zu halten.

Im Einsatz standen:
FF Hermagor mit KDO, TLFA4000 und GSF
insg. 12 Mann
Polizei mit 1 Streife
Landeschemiker

© 2021- Freiwillige Feuerwehr Hermagor, Gösseringlände 8, A-9620 Hermagor; Mail: office@ff-hermagor.at , Kommandant: 0676/84649012 , Presse-Telefon: 0676/84649017 Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt ! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht ! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte an unseren Webmaster.

Search