Jugend

20 Jahre Feuerwehrjugend Kärnten

Am 16. Juli fand am Areal des Ktn. Landesfeuerwehrverbandes in Klagenfurt ein Jubiläumstag mit Action-Stationen und einem offiziellen Festakt statt.

Auch eine Abordnung der Feuerwehrjugend nahm an diesem Tag teil.

 

20 Jahre Feuerwehrjugend Kärnten

Um die Mannschaftsstärke in den Feuerwehren auch in der Zukunft zu stärken, entschied man sich im Jahre 2002 in Kärnten offiziell Feuerwehrjugendgruppen zu installieren. Aktuell gibt es in an die 1.600 Feuerwehrjugendmitglieder, wobei bereits weitere Feuerwehrjugendgruppen in den Startlöchern stehen.

Neben der feuerwehrfachlichen Ausbildung und dem Bewerbswesen, ist auch der kameradschaftliche Sektor bei der Jugendarbeit ein wesentlicher Bestandteil. Mit viel Spiel und Spaß wurden auch drei große Feuerwehrwehrjugendlager in Kärnten organisiert.

„Jedes Mal, wenn ich Mitglieder der Jugendfeuerwehr treffe, bin ich stolz auf diese jungen Leute, auf ihr Engagement und ihre Weltsicht", sagte Feuerwehrreferent Landesrat Daniel Fellner. Die eigene Freizeit in den Dienst der guten Sache zu stellen sei alles andere als selbstverständlich.

„Jugend auf verantwortungsvolle Arbeit vorbereiten“

„Für mich als Landesfeuerwehrkommandant ist es ein sehr gutes Gefühl, wenn ich durch Kärnten fahre und bei den einzelnen Feuerwehren diese jungen und motivierten Mädchen und Burschen sehe", sagte Landesfeuerwehrkommandant Rudolf Robin. Sie werden es einmal sein, die für Sicherheit und Schutz der Bevölkerung sorgen werden. Ihnen die nötigen Softskills zu vermitteln und sie auf ihre verantwortungsvolle Arbeit im Ehrenamt vorzubereiten, sollte die Aufgabe der Führungsmannschaft sein, so Robin.

Quelle: kaernten.orf.at

© 2022- Freiwillige Feuerwehr Hermagor, Gösseringlände 8, A-9620 Hermagor; Mail: office@ff-hermagor.at , Kommandant: 0676/84649012 , Presse-Telefon: 0676/84649017 Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt ! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht ! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte an unseren Webmaster.

Search